KRIMMINI TV

Lesungsschnipsel, Vorabveröffentlichungen, Interviews, Lebenshilfe, Sehnsuchts-TV, die Autoren privat, Geheimnisse für die Kennerin und den Fan, Spieltaganalyse, Tools für die Allgemeinbildung, alles für den Groupie-Bedarf, speziellstes Hintergrundwissen.
Be a Krimminator, not a Trumpist. Jetzt den Kanal abonnieren und Bonusmeilen sichern!
KRIMMINI YOUTUBE-KANAL

Advertisements

Der Duft von Urmel aus dem Eis

Und dann war da neulich noch die Lesung, über die ich schon so länger mal schreiben wollte. Also, die war gut! ;-).

Wirklich in Erinnerung geblieben ist mir aber diese kleine katholische Bücherei, die mich berührt hat, und, wäre ich ein Fantasy-Autor, würde ich jetzt „verzaubert“ schreiben. Regale voller Bücher. Linoleumboden. Stille. Ein Ort, an dem die Zeit stehen geblieben ist. Mit einem Geruch aus meiner Kindheit und frühen Jugend. Vielleicht sogar dem Geruch meiner Kindheit. Dem nach alten Büchern, Urmel aus dem Eis, den drei Fragezeichen und den Abenteuern von Klaus Störtebeker, nach Staub und einer etwas antiquierten, oft schrullig gelebten Belesenheit älterer Damen.

Ich habe mich plötzlich wieder ganz jung gefühlt. Ganz klein. Unbelesen, aber voller Neugier auf die Welt.  Und ich habe die Versprechen der Bücher gespürt, nach einem aufregenden Leben. Mit zwölf war das täglich so. Fast stündlich. Heute nur noch selten. Wenn ich Fred Vargas lese, oder Knausgard. Bei dem ist es aber eher intensiv, weniger abenteuerlich.

In dieser kleinen Bücherei durfte ich mich auf meine Lesung vorbereiten. Ohne Internet. Ohne Handy. Ich habe mich in einer halben Stunde besser vorbereiten können, als an einem ganzen Nachmittag zu Hause. Die meditative Ruhe der „es gab auch mal eine Zeit ohne Internet“-Vergangenheit. Irgendwie auch anachronistisch. Aber schön.

Ich werde mir dort jetzt alle paar Wochen mal ein Urmel Buch ausleihen. Nur so fürs Gefühl.

 

lesung_jörg_stanko_st_bonifatius_2

Jede Menge freundlicher Beistand von „oben“ war auch da. Direkt im Regal hinter mir.

 

Ah … Bilder von der Lesung …

Vom dem würde ich doch gerne mal ein Buch kaufen …

Was schreibt der denn noch so …