Wettbewerbsaufruf für Kinder: das Buchprojekt „Wenn Wurzeln Flügel tragen“

Also, schreibt was Schönes, ich sitze in der Jury 😉

Heavens Food

Die Anthologie „Wenn Wurzeln Flügel tragen“ gehört zu den langgehegten Träumen im Rahmen meiner Projektarbeit. Ich würde mich sehr freuen, wenn nachfolgende Meldung auch virtuell eine möglichst große Weiterverbreitung findet; Teilen, Rebloggen und Weitermailen in die eigenen Empfängerlisten ist ausdrücklich erwünscht und willkommen!:

Deutschland hat eine sehr hohe Rate an Trennungen und Scheidungen, in welche direkt gemeinsame Kinder involviert sind. Kinder leiden oftmals selbst in den Trennungsfällen, in denen die Eltern in der Lage sind, weiterhin vernünftig miteinander zu kommunizieren. In diesem leidvollen Spannungsfeld beschäftigen sich nur sehr wenige Bücher mit und aus der Sicht der Kinder. An diesem Punkt setzt mein Anthologieprojekt „Wenn Wurzeln Flügel tragen“ in Wettbewerbsform an: ich möchte wissen, wie die Kinder den Lebensentwurf „Familie“ empfinden, wie wichtig Ihnen Papa und Mama sind, was wichtig und schön an ihrer Familie ist, wie sie sich fühlen, wenn ein Elternteil nicht mehr Bestandteil ihres Lebens ist und wie…

Ursprünglichen Post anzeigen 187 weitere Wörter

Advertisements

Endlich! Wir leben ewig! Teil 2

 Gefällt mir überhaupt nicht  Ihr erinnert euch sicher, neulich schrieb ich über einen verstorbenen Freund (Blog „Endlich! Wir leben ewig!“). Heute teilte mir Facebook mit, dass dieser Freund Geburtstag hat. Drüben bleiben die Gepflogenheiten scheinbar so wie hier. Oder man behält zumindest die engeren, persönlichen Jubiläen bei.

Habe daher beschlossen Freund M. per Facebook-Messenger zu schreiben, müsste ja funktionieren.

 Lieber M.,

ich hoffe, es geht dir gut. Bei mir ist alles prima. Das Wetter könnte besser sein! Wie ist es drüben denn so? Habt ihr geregelte Dienstzeiten? Also, ist pünktlich um 17:00 Uhr Schluss mit Halleluja? Oder ist der Alte streng? Dürft ihr Pausen machen? Und was ist mit den Sonntagen? Schick mir Neuigkeiten! Oder hängst du irgendwo im Nirwana rum und schwingst fröhlich vor dich hin? Oder, bist du vielleicht doch bei den ‚Hells Angels’ gelandet? Hoho. Hörst jetzt den ganzen Tag AC/DC. Das täte mir leid. Könnte dir Ohrstöpsel schicken. Mail mir deine neue Adresse! Hab ja immer gesagt: bleib anständig, sei nett zu deinen Mitmenschen. Einmal falsch abgebogen lässt sich schlecht wieder korrigieren…

Herzliche Grüße! J.

P.S. Literatur zum Thema ;-): http://www.amazon.de/dp/3000168362/ref=nosim?tag=limettekinder-21&linkCode=sb1&camp=2382&creative=8450

 

Hitze, Sommer, GlücksSommer!

 Temperatur_Foto  Alle beklagen sich über die Hitze. Verstehe gar nicht warum. Ich finde sie prima! Bin total entspannt. Fühle mich wie ein Italiener. Mein Beitrag zum Weltfrieden: Be it, feel it! Bestelle Espresso. Morgen versuche ich mal Kuwaiti.

 Meine Friseurin bewässert ihre Unterarme zur Abkühlung im Haarwaschbecken. Sehe nach Verlassen des Salons so aus, wie mein Opa auf einem Bild aus den 1930er-Jahren. Den späten. Trage zum Glück keine Uniform. Menschen unter 25 würden wahrscheinlich sagen, ich sehe jetzt aus wie Lewis Holtby. Ich denke an Stalingrad. Aber nur kurz. Bin ja heute Italiener. Bestelle schwungvoll einen zweiten Espresso.

 Werde den Rest des Tages wohl doch im Haus verbringen. Haben zum Glück gestern die neue Staffel von Downton Abbey gekauft. Die nächsten drei Kinonächte sind also gerettet. (Achtung, dieser Blog arbeitet mit Produktplatzierungen.) Sollte mir mal die Frage stellen, warum ich mich eigentlich mit dem Chauffeur identifiziere und nicht mit seiner Lordschaft.

Könnte jetzt noch auf Urlaubslektüren-Problematik kommen, GlücksSommer und Männer mit kalten Füßen empfehlen. Äußerst geeignet für Strand, Provence oder Toskana. Kommen ganz ohne mürrische norwegische Polizisten aus. Auch weit und breit keine Leichen. Nur Luft und Liebe, sympathische Helden, Romantik pur. Alles was Mensch zur Erholung und Besinnung braucht … das war jetzt keine Produktplatzierung. Das war die Wahrheit.

 Schönen Tach noch! 😉